Ein Wochenende ganz im Zeichen des Obedience ...

Am 12. und 13. Oktober war es wieder soweit. Nach einer kleinen Sommerpause wollten Iris Daunert und ich, Birgit Lembke, es schon mal wieder wissen. Wird sich der Trainingsstand unter Turnierbedingungen bestätigen?

Iris führt die 3-jährige Eurasier-Hündin Conny von der Blume zu Thüringen und trainiert für die Beginner-Klasse. In den Frühjahrsturnieren konnte sie mit Conny bereits ein „gut“ erlaufen. Ich führe den 5-jährigen Briard-Rüden Lenox von der Wanderschäferei und den 21 Monate alten Briard-Rüden Armin vom Ahornteich. Mit Lenox starte ich in der Klasse 1 und wir haben schon mehrmals ein „sehr gut“ erreicht. 

Am Samstag lud der HSV Bad Kleinen zu einem Obedience-Turnier ein. Leistungsrichter war Ton Hoffmann aus den Niederlanden. Bei herbstlichem Wetter – zwischenzeitlich gab es heftige Regenschauer – liefen unsere Prüfungen super. Iris konnte mit Conny in der Beginner-Klasse tolle 201,5 Punkte erlaufen und bekam damit ein „sehr gut“ (Platz 5). Ich erreichte mit Lenox 250 Punkte und damit ein „vorzüglich“ in der Klasse 1. Am Ende war es dann sogar von 13 Startern in der Klasse 1 die beste Leistung.

 

Hochmotiviert ging es am Sonntag zum HSV Rostock-Biestow. Der Verein lud zu einem offenen Obedience-Turnier mit einer Landesbestenermittlung in der Klasse 1 ein. Leistungsrichter war wieder Ton Hoffmann. 23 Starter kämpften in den 4 Klassen um bestmögliche Ergebnisse und es waren tolle Leistungen zu sehen. Iris konnte mit Conny in der Beginner-Klasse eine ähnlich gute Leistung wie in Bad Kleinen zeigen und verfehlte mit 190,5 Punkten nur knapp ein „sehr gut“ (Platz 7). Erstmals ging ich mit Armin in der Beginner-Klasse an den Start. Er hat seine Sache super gemacht und wir konnten mit 196,5 Punkten ein „sehr gut“ erreichen (Platz 5). Von 8 Startern in der Klasse 1 kämpften dann 5 Teams aus Mecklenburg-Vorpommern nicht nur um die persönliche Bestleistung, sondern auch um den Titel „Landessieger im Obedience 2013“. Es war spannend, da alle 5 Teams das gleiche Leistungsniveau hatten. Wer würde ganz oben auf dem Treppchen stehen? Lenox zeigte eine schöne Leistung und wir konnten mit 248,5 Punkten den 1. Platz erreichen. Damit wurde unser „Prinz“

 

Landessieger im Obedience 2013.

 

Vielen Dank den beiden Veranstaltern für die schönen Turniere. Ein ganz besonderer Dank geht an die Obfrau für Obedience im DVG-Landesverband Mecklenburg-Vorpom­mern, Kristin Rieschick. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz hätte die 1. Landesbestenermittlung sicherlich nicht stattgefunden. 

Alle Ergebnisse könnt ihr auf der Obedience-Seite des DVG-Landesverband Mecklen­burg-Vorpommern nachlesen. 

 

Birgit Lembke